• Kontakt-Formular
  • Login

    1934-1949

    19. Februar 1934

    Gründungstag der Freiwilligen Feuerwehr Lammershagen.
    Die Gründung muß in Bauersdorf in der "Alten Schmiede" erfolgt sein.

     

    Aufstellung der wahrscheinlichen Gründungsmitglieder:

    Bartels Karl, Bellin, Steiger
    Drews Adolf, Lammershagen, Feuerwehrmann
    Haack Heinrich, Bellin, Steiger
    Haberkorn Karl Bauersdorf, Feuerwehrmann
    Hamann Wilhelm, Bellin, Feuerwehrmann
    Heitmann Hermann, Bellin, Feuerwehrmann
    Bauer Karl, Bellin, Feuerwehrmann
    Koch Hermann,Beilin, Feuerwehrmann
    Rohwedder Jürgen, Bellin, Feuerwehrmann
    Stahl August, Lammershagen, Feuerwehrmann
    Stehr Heinrich, Bellin, Feuerwehrmann
    Stöterau Willi, Bauersdorf, Steiger
    Wiese Hans, Bauersdorf, Steiger

     

    Ein Foto vom 2. Februar 1984, entstanden bei einem Treffen der "Alten".
    Fünf der Gründungsmitglieder sind hier zu sehen.


    v.l.: Herrmann Heitmann, Karl Bauer, Richard Groth, Herrmann Koch und Karl Haberkorn.


    Am 5.August 1934
    wurden diese Feuerwehrmänner, nachdem man sie einheitlich mit Uniformen eingekleidet hatte, durch den Kreiswehrführer Paulsen in Bauersdorf vereidigt.


    9.September 1934
    Ausrüstung der Wehr mit dem notwendigen Gerät.
    Die alte Hydraulische Handfeuersprizte blieb ihnen vorläifig.


    18. September 1934

    Die Feuerwehrmitglieder erhalten die Feuerwehrpässe.

    Hinzuzufügen bleibt noch,daß seit dem (wahrscheinlich Herbst)Jahre 1935 die Handfeuerspritze (Hydraulische Spritze) durch eine Motorspritze ersetzt worden ist. Diese wurde als Tragespritze auf einen Zweiradkarren gestellt und so von einem Traktor fortbewegt.Unterstellraum blieb das Spritzenhaus in Lammershagen.

     

    Der Nationalsozialismus und der 2. Weltkrieg haben in unseren Unterlagen ein grosses Loch hinterlassen, ein Vorfall ist jedoch belegt.

    Nacht vom 4. Auf den 5. April 1942
    Brand im Torhaus Friedeburg. Teilschaden, die Mauern und die Feuerfeste Decke blieben stehen. Die Rantzauer Feuerwehr war nicht da, aber die Feuerwehr Dannau war im Einsatz als die Feuerwehr Lammershagen eintraf.


    15. Mai 1948
    Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Lammershagen waren abends 8 Uhr zu einer Versammlung zwecks Neugründung des Vereins vom Löschzugführer geladen.
    Es wurde einstimmig beschlossen, die freiwillige Feuerwehr als Verein wieder ins Leben zu rufen.

    Führer der Feuerwehr wird Löschzugführer Willi Schlünz.

    Es wurde ferner beschlossen am Sonnabend dem 12.6.48 einen Kameradschaftsabend zu veranstalten, wozu die benachbarte Feuerwehr einzuladen sei.


    7. Juli 1948

    In einer Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lammershagen wird der Vorstand neu gewählt:

    Ortswehrführer wird
    Willi Schlünz, Bauersdorf

     

    Folgende Beitragsregelung wurde beschlossen:
    Monatlicher Beitrag für aktive Mitglieder: 0.30 DM
    Bei unentschuldigtem Fehlen bei ein er Übung Strafe: 2.00 DM


    14. April 1949
    Einsatz im Brook-Brandstiftung durch Fahrlässigkeit von Kindern (Scheune brannte nieder)


    11. Juli 1949
    Einsatz nach Trestorf - Brand der Feldscheune


    18. Juli 1949

    Einsatz in Treufeldt -Blitzschlag bei Kortura
    Einsatz in Beilin - Brand im Transformatorenhaus durch Blitzschlag